Linux Nvidia-Treiber nach Kernel-Update defekt

image_pdfimage_print

Nach dem letzten Kernelupdate unter Linux Mint Cinnamon 20.3 hatte ich nach dem Neustart nur noch eine Auflösung von 800×600 und der zweite Monitor wurde nicht mehr erkannt.

Es erschien dann folgende Fehlermeldung auf dem Desktop:
Cinnamon läuft derzeit ohne Video-Hardware-Beschleunigung und daraus resultierend kann die CPU-Auslastung wesentlich höher sein. Es könnte ein Problem mit Ihren Treibern oder eine andere Fehlerursache geben.

So ließ sich das Problem kurzerhand lösen:

1. Zuerst den aktuellen Grafiktreiber von der Nvidia-Homepage herunterladen:
https://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

2. Dann den Nouveau-Treiber deaktivieren:
sudo bash -c "echo blacklist nouveau > /etc/modprobe.d/blacklist-nvidia-nouveau.conf""
sudo bash -c "
echo options nouveau modeset=0 >> /etc/modprobe.d/blacklist-nvidia-nouveau.conf"


3. Nun mit STRG-ALT-F1 in den Konsolenmodus wechseln und den Displaymanager stoppen:
sudo service lightdm stop
oder
sudo service gdm stop

4. Jetzt in den Ordner wechseln, in dem der eben heruntergeladene Grafiktreiber gespeichert wurde und die Instllation durchführen:
sh ./NVIDIA-Linux-x86_64-430.26.run

Nun mit sudo reboot den Rechner neustarten. Danach funktioniert die Hardwarebeschleunigung wieder.

 

Quelle: https://www.gutefrage.net/frage/cinnamon-laeuft-derzeit-ohne-video-hardware-beschleunigung

Kommentare

Es ist so leer hier ... hinterlasse doch einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha *

Sidebar