Teamviewer auf Raspberry Pi ohne Monitor nutzen

image_pdfimage_print

Ich habe letztens versucht auf einen Raspberry Pi per Teamviewer Host zuzugreifen. Das installierte Raspbian hat zwar eine GUI, allerdings habe ich keinen Bildschirm angeschlossen. Leider ist dies meine einzige Möglichkeit unkompliziert von unterwegs auf mein Heimnetzwerk zuzugreifen, da ich zuhause nur Internet über LTE habe und dadurch keine Portfreigaben möglich sind. Da mein Raspberry sowieso den ganzen Tag läuft, nutze ich diesen eben dafür. Einziges Problem: Ohne Bildschirm kann ich micht nicht mit Teamviewer aufschalten, da der X-Server ohne Monitor nicht startet.

Nun hatte ich erst überlegt mir für ein paar Euro einen HDMI-Dummy zu kaufen, habe ich nach ausgiebiger Recherche eine softwareseitige Lösung gefunden. Wie immer gilt unter Linux: Alles ist kompliziert aber es ist auch alles möglich.

Genug geschwafelt, fangen wir an:

1. Paketquellen aktualisieren:

apt-get update

2. Installation des X11-Dummys:

apt-get install xserver-xorg-video-dummy

3. Eine Konfigurationsdatei erstellen:

nano /usr/share/X11/xorg.conf.d/xorg.conf

4. Folgendes in diese Datei schreiben:

Section "Device"
Identifier  "Configured Video Device"
Driver      "dummy"
VideoRam 256000
EndSection
Section "Monitor"
Identifier  "Configured Monitor"
HorizSync 28.0-80.0
VertRefresh 48.0-75.0
Modeline "1920x1080_60.00" 172.80 1920 2040 2248 2576 1080 1081 1084 1118 -HSync +Vsync
EndSection
Section "Screen"
Identifier  "Default Screen"
Monitor     "Configured Monitor"
Device      "Configured Video Device"
DefaultDepth 24
SubSection "Display"
Depth 24
Modes "1920x1080_60.00"
EndSubSection
EndSection

Die Einstellungen können noch nach eigenen Wünschen angepasst werden.

5. Anschließend das Betriebssystem neustarten und schon sollte es funktionieren.

 

Quelle: https://forum.fhem.de/index.php?topic=106120.0

Kommentare

Dieser Beitrag hat momentan einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sidebar