Windows mit generischem Key aktivieren

image_pdfimage_print

Bei einer Neuinstallation von Windows hat man nicht immer seinen Lizenzkey zur Hand, weil sie vielleicht in einer E-Mail oder auf einem Zettel im Büro steht. In diesem Fall kann man einen so genannten generischen Produktkey verwenden. Das ist nichts Illegales, sondern eine offizielle Methode. Windows lässt sich damit installieren, aber nicht aktivieren.
Ich übernehme keine Garantie dafür, dass all diese Keys auch tatsächlich funktionieren. Ich habe diese in aufwendiger Recherchearbeit zusammengetragen und nicht alle Keys getestet.
Wenn die Seriennummer abgefragt wird, einen der folgenden Keys eingeben:

Windows 10 Pro: VK7JG-NPHTM-C97JM-9MPGT-3V66T
Windows 10 Home: TX9XD-98N7V-6WMQ6-BX7FG-H8Q99
Windows 10 Enterprise: NPPR9-FWDCX-D2C8J-H872K-2YT43

Windows 8.1 Pro: XHQ8N-C3MCJ-RQXB6-WCHYG-C9WKB
Windows 8.1 Enterprise: 32JNW-9KQ84-P47T8-D8GGY-CWCK7
Windows 8.1 Home: 334NH-RXG76-64THK-C7CKG-D3VPT

Windows 7 Ultimate: D4F6K-QK3RD-TMVMJ-BBMRX-3MBMV
Windows 7 Pro: FJ82H-XT6CR-J8D7P-XQJJ2-GPDD4
Windows 7 Enterprise: 33PXH-7Y6KF-2VJC9-XBBR8-HVTHH
Windows 7 Home Premium: RHPQ2-RMFJH-74XYM-BH4JX-XM76F
Windows 7 Home Basic: YGFVB-QTFXQ-3H233-PTWTJ-YRYRV
Windows 7 Starter: 7Q28W-FT9PC-CMMYT-WHMY2-89M6G

Nach der Installation kann der Produktkey über die Systemsteuerung geändert werden, hier wird der Windows-Schlüssel akzeptiert und die Aktivierung gelingt.
Man wird nach einer gewissen Zeit zum aktivieren von Windows aufgefordert.

Hier weitere Keys von älteren Windows-Versionen:

Windows Vista Starter: X9PYV-YBQRV-9BXWV-TQDMK-QDWK4
Windows Vista Home Basic: RCG7P-TX42D-HM8FM-TCFCW-3V4VD
Windows Vista Home Premium: X9HTF-MKJQQ-XK376-TJ7T4-76PKF
Windows Vista Business: 4D2XH-PRBMM-8Q22B-K8BM3-MRW4W
Windows Vista Ultimate: VMCB9-FDRV6-6CDQM-RV23K-RP8F7

Windows XP Home: JKTVX-HCRXC-J2YC9-MX3K4-G9X26
Windows XP Pro: DR8GV-C8V6J-BYXHG-7PYJR-DB66Y
Windows XP Media Center: C4BH3-P4J7W-9MT6X-PGKC8-J4JTM

Und hier Keys für Windows-Server-Versionen:

Windows Server 2012 R2 Standard: D2N9P-3P6X9-2R39C-7RTCD-MDVJX
Windows Server 2012 R2 Datacenter: W3GGN-FT8W3-Y4M27-J84CP-Q3VJ9
Windows Server 2012 R2 Essentials: KNC87-3J2TX-XB4WP-VCPJV-M4FWM

Windows Server 2008 R2 Web: 6TPJF-RBVHG-WBW2R-86QPH-6RTM4
Windows Server 2008 R2 Standard: YC6KT-GKW9T-YTKYR-T4X34-R7VHC
Windows Server 2008 R2 Enterprise: 489J6-VHDMP-X63PK-3K798-CPX3Y
Windows Server 2008 R2 Datacenter: 74YFP-3QFB3-KQT8W-PMXWJ-7M648

Windows Server 2003 R2 Standard x86: PWBJC-22697-D4CVH-FCJWW-DTF9J
Windows Server 2003 R2 Standard x64: XCP6P-7WVXP-F8FQ4-JV6CD-6XV28
Windows Server 2003 R2 Enterprise x86: XHPV3-PTCWJ-7Y94F-Q6BVH-J849J
Windows Server 2003 R2 Enterprise x64: WQ3GW-Y8GQW-8VJYB-JYM43-D24C8
Windows Server 2003 R2 Datacenter x86: FXYF6-VTXGX-3JPX9-HJ9K4-6TKTW
Windows Server 2003 R2 Datacenter x64: KDX8X-FYW4T-C6D9J-BKM6M-M89TW
Windows Server 2003 R2 Web x86: GM8KD-GB7JY-QGQYP-XRV74-RT728

Kommentare

Es ist so leer hier ... hinterlasse doch einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sidebar